mollyLove - Dating mit starken Persönlichkeiten
 mollyLove
» Was ist mollyLove?
» Was bietet mollyLove?
 Login
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL-Surfen (Premium)

Login/Registrierung: Wir posten NICHTS auf deine Pinnwand!

  • Login ohne Cookies
  • Passwort vergessen?
  • Kostenlos anmelden!
  •  Aktuell online
    Es sind 103 Mitglieder gerade online - davon 36 Frauen [Alle anzeigen]
     Zufallsmitglieder
    Kamimaus
    Kamimaus weiblich


    MellaBella
    MellaBella (34)weiblich


    solowoman1987x
    solowoman1987x (29)weiblich


    RikeBer
    RikeBer (34)weiblich


     User online
     mollyLove - Forum
    Wähle Forum: 
      « vorheriges Thema | nächstes Thema »

    Thema: Das Urteil - BVG


    << Übersicht        Beitrag hinzufügenAntworten
      Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu
    Von Walxxxxxx
    495 Beiträge bisher bisher

    Das Urteil - BVG

    Das eigentlich über jeden Verdacht erhabene Bundesverfassungsgericht hat dem Bundesrat einen mächtigen Dämpfer verpasst, als es dem Antrag auf Verbot der NPD in Deutschland NICHT stattgegeben hat !
    Dieses Urteil wurde einstimmig gefällt !

    Diese Partei wird zwar als eindeutig verfassungsfeindlich eingestuft, aber sie ist IM AUGENBLICK jedoch NICHT in der Lage, die Demokratie in Deutschland ernsthaft zu gefährden...

    Diese Begründung klingt für mich sehr abenteuerlich und nicht überzeugend, denn wer garantiert denn, dass der Schwächezustand dieser Partei immer so bleibt oder sich weiter fortsetzt ?
    Die Freunde und Befürworter der NPD sehen sich doch in diesem Urteil sogar gestärkt und könnten dadurch sehr viel Auftrieb in jeder Hinsicht erhalten, was die meisten Bürger wohl nicht gutheissen würden...geschweige denn die Politik !

    48 Vertreter aller 16 Bundesländer im Bundesrat haben eine Niederlage erlitten, die bitterer und herber nicht sein kann, während sich die Mitglieder und Anhänger der NPD freudig auf die Schenkel klatschen und womöglich dem BVG noch ein glühendes Dankschreiben schicken werden...

    Mit diesem Urteil hat das BVG unserer unendlich wertvollen Demokratie extrem geschadet, die mit zig Millionen Toten und unendlichen Strömen an Bl** bitter erkämpft werden musste...

    So wird also eine verfassungsfeindliche Partei offiziell und höchstrichterlich weiter am Leben erhalten und darf sich dank des BVG über viele neue Freunde und Anhänger freuen, die schnell dafür sorgen werden, dass diese Partei schnell und dynamisch wieder erstarkt, denn das BVG lässt dies ja zu...zunächst einmal...

    Eine verfassungsfeindliche Partei darf mit dem Segen des BVG wieder neu erstarken, das ist wohl nur eine Frage der Zeit...

    So werden AfD und NPD gemeinsam das rechte Lager stärken, indem sie sich freudig in eine Konkurrenzsituation um Wählerstimmen hineinsteigern, denn die Bundestagswahlen im September 2017 rücken näher...

    Wir werden möglicherweise einen Wahlkampf erleben, den es so in der Geschichte der Bundesrepublik noch nicht gegeben hat...
    ...und dann noch Cyberattacken und der blonde Präsident mit dem luftgetrockneten Haar, der unsere Mutti nicht mag...

    Dass dieses Gericht zu einem solchen Urteil kam, ist völlig unerwartet, zumal die 16 Bundesländer diesen Verbotsantrag sehr lange und gründlich vorbereitet haben, um ein zweites Scheitern dieses Antrags zu vermeiden...

    Dieser Beitrag spiegelt meine persönliche Meinung wieder und erhebt KEINEN Anspruch auf Allgemeingültigkeit !!!

    20.01.2017 um 23:39 Profil eMail an WaldpiratEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Schxxx
    20 Beiträge bisher bisher

    re: Das Urteil - BVG



    Wenn Du Dir anstatt hier populistisches Viertelwissen zu verbreiten wenigstens mal die Mühe gemacht hättest, Wikipedia dazu zu lesen, wüßtest Du, daß es weder klammheimlich war - es fanden mehrere öffentliche Lesungen im Bundestag statt - noch die Bundesregierung handelte - Gesetze beschließt bei uns der Bundestag - und schon gar nicht irgend etwas ersatzlos gestrichen wurde. Im Gegenteil wurde der Tatbestand sogar verschärft, indem der aus dem Jahr 1871 stammende Paragraph 80 StGB an das aktuelle Völkerrecht angepaßt und in § 13 VStGB neu formuliert wurde. Damit wurde die rechtliche Situation also geklärt und verbessert!! Aber wenn sowieso grade mal wieder Flachmüll gelabert wird, warum nicht zusammenhanglos noch mehr auf den Haufen werfen?

    Wie sagte doch Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!" Ich liebe dieses Zitat, es ist so oft passend...

    21.01.2017 um 6:59 Profil eMail an SchachEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von schxxxxxxxxx
    91 Beiträge bisher bisher

    re: Das Urteil - BVG




    Ich denke man muss sich diesen Thread mal richtig durchlesen. Ein mehr an:

    - Populismus
    - Halbwahrheiten
    - Demagogie
    - Bauernfängerei
    - stammtischwissen

    ist kaum vorstellbar. Jeder Bürger, jede Demokrat sollte in so einem Fall aufstehen um eben solchen "Menschen" entgegenzutreten und keine - zumindest unkommentierten - Raum zu geben.

    Fangen wir einfach mal mit ein Paar Wahrheiten an.

    Jede Diktatur, auch die im 3. Reich fängt grundsätzlich mit dem Verbot von Parteien und sozialen Gruppen an.

    Die Väter unserer Verfassung haben genau aus DIESEM Grund ein Parteienverbot mit extremen Hürden belegt.

    Eine Demokratie, zeigt sich in ihrem Erfolg eben im Umgang mit Parteien wie der NPD, das unsere Gesellschaft dies erfolgreich tut, verdankt sie eben auch dem BVG und zeigt dies mit den verschwindend geringe Wahlerfolgen der NPD.

    In der Urteilsbegründung nimmt der BVG auf genau darauf bezug.

    Zitat aus der Begründung:

    "Es fehlt jedoch an konkreten Anhaltspunkten von Gewicht, die es zumindest möglich erscheinen lassen, dass dieses Handeln zum Erfolg führt."

    So einfach ist das.

    Völlig anders ist dies in diesem Tread, versuchen wir es mal mit Zitaten und deren Spiegelung an Fakten, POLEMIK und Seelenfängerei, bekämpft man idealerweise mit Transparenz

    Fangen wir mal entspann an:

    Zitat Waldpirat:

    "Das eigentlich über jeden Verdacht erhabene Bundesverfassungsgericht hat dem Bundesrat einen mächtigen Dämpfer verpasst,"

    Interessant nicht ? mit dem "das eigentlich...." wird also ein Verdachte konstruiert das BVG stünde im Verdacht ? In welchem Verdacht eigentlich ?

    ... einfachste Polemik

    Zitat Waldpirat:

    "aber sie ist IM AUGENBLICK jedoch NICHT in der Lage, die Demokratie in Deutschland ernsthaft zu gefährden..."

    Spannend nicht ? Nicht nur dass das Urteil weder einen Satz dazu sagt, sondern noch spannender ist der Anspruch des TE, also in Deutschland urteilen Gerichte über etwas was irgendwann man passieren könnte, es aber derzeit keinen Hinweis darauf gibt ?
    GENAU das wollten die Verfassungsväter ausschließen ! Sie möchten also in einem Land leben, dessen Gerichte Sie verurteilen kann, für etwas was sie irgendwann mal tun könnten ?

    Zitat aus dem Urteil:

    "Die Mitgliederzahl der Antragsgegnerin, die 1969 mit 28.000 ihren Höchststand erreicht hatte, sank in den folgenden Jahren zunächst stetig; 1996 verfügte sie nach eigenen Angaben nur noch über 3.240 Mitglieder."

    Noch deutlicher kann das BVG den schlicht falschen Angaben des TE nicht begegnen. Sicherlich auch ein Grund den das BVG auszeichnet.

    ... einfachste Polemik und im Gedankenansatz faschistisch

    Zitat Waldpirat:

    "» Mit diesem Urteil hat das BVG unserer unendlich wertvollen Demokratie extrem geschadet, die mit zig Millionen Toten und unendlichen Strömen an Bl** bitter erkämpft werden musste..."

    Jetzt wird es richtig krude (allerdings auch witzig). Also das BVG schadet unserer Demokratie ?

    Unsere Demokratie wurde mit Millionen Toten und unendlichen "Strömen an Bl**" erkämpft ? Ähm, unsere Demokratie ist weder erkämpft worden, noch mit "Bl**" bezahlt, sie gab es vor dem 3. Reich und sie gab es danach, Adolf Hitler wurde - zunächst - in einem völlig demokratischen Prozess zum Reichskanzler gemacht, an Macht gelangte er eben dann durch das "Verbot v. Parteien"

    ... reine Polemik und geschichtlich schlicht falsch

    Zitat Waldpirat:

    "» Eine verfassungsfeindliche Partei darf mit dem Segen des BVG wieder neu erstarken, das ist wohl nur eine Frage der Zeit..."

    *schmunzel also jetzt wird es echt krude.

    Zitat aus dem Urteil:

    Eine gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung gerichtete Zielsetzung einer Partei reicht für die Anordnung eines Parteiverbots nicht aus. Vielmehr muss die Partei auf die Beeinträchtigung oder Beseitigung der freiheitlichen demokratischen Grundordnung „ausgehen“.


    Also das BVG gibt seinen "Segen" zur NPD ? Mit Verlaub noch dämlicher geht es nicht. Weder tut das BVG dies, noch steht sowas im Urteil noch ist es interpretierbar. Das BVG hat schlicht auf Basis der freiheitlich demokratischen Grundordnung geurteillt. und das BVG lässt keinen Zweifel an der Stellung der NPS. NUR ging es im Verbotsverfahren gar nicht darum.

    Versuchen wir es mal mit Logik? Unzweifelhaft ist die NPD keine starke Partei, nun ist die im gleichen Status wie vorher, warum sollte sie erstarken ? Hier fehlt jeglicher Kausalschluss.

    ... reine Polemik, Vermutung und unbegründete Panikmache.

    Zitat Waldpirat:

    "» Dass dieses Gericht zu einem solchen Urteil kam, ist völlig unerwartet, zumal die 16 Bundesländer diesen Verbotsantrag sehr lange und gründlich vorbereitet haben, um ein zweites Scheitern dieses Antrags zu vermeiden..."

    Völliger Blödsinn, dieses Urteil kam weder unerwartet, noch hat der Antrag etwas mit der Vorbereitung zu tun. Das erste Urteil entstand im wesentlichen mit dem Hinweis dass eben die staatlichen Organe über V-Männer einen Verdacht der "Steuerung" auf sich gelenkt haben. Dieses 2. Urteil schliesst sich dem ersten eben in Teilen an.

    Zitat aus den Urteilsleitsätzen:

    "a) Die Tätigkeit von V-Leuten und Verdeckten Ermittlern auf den Führungsebenen einer Partei während eines gegen diese laufenden Verbotsverfahrens ist mit dem Gebot strikter Staatsfreiheit nicht vereinbar."

    Fassen wir mal zusammen. Hier positioniert sich jemand mit einfachsten Mitteln der Polemik und Demagogie als politisch gebildeter Mensch mit

    - Unwahrheiten
    - Falschinterpretationen
    - Vereinfachungen
    - schlichten Lügen
    - Vermutungen
    - Detailunkenntnis

    ES ist lächerlich, die freiheitlich - demokratische Grundordnung hat seit ihrer Entstehen glücklicherweise dafür gesorgt das "diesen Menschen" immer der Gegenwind der Fakten entgegenwehen wird.

    Ich möchte meine Antwort einfach mit einem Zitat des TE ausklingen lassen.

    Zitat Waldpirat:

    » Eine verfassungsfeindliche Partei darf mit dem Segen des BVG wieder neu erstarken, das ist wohl nur eine Frage der Zeit...

    Also das oberste Gericht dieses Landes, der wertvollste Schutz unserer Demokratie ist schuld an etwas das nicht existiert und eben auch immer weniger wird (NPDmitglieder 1968 = 28000, 1996 = 3200)


    Wir bekämpfen solche Strukturen nur in dem "Wir" aufstehen und sagen ...NEIN SO NICHT !

    Deswegen antworte ich nicht Waldpirat - an der Zahl der Beiträge kann man den Wert dessen eh ablesen -.

    ... sondern ich antworte Euch

    schlaflosinG





    21.01.2017 um 8:34 Profil eMail an schlaflosinGEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Nobxxxx
    312 Beiträge bisher bisher

    re: Das Urteil - BVG

    Vielen Dank für Deinen Beitrag. Du hast es sehr gut auf den Punkt gebracht. Ich befürchte nur das einige Deinen Ausführungen nicht ganz folgen können oder aber versuchen diese in Frage zu stellen.

    21.01.2017 um 8:58 Profil eMail an Nobby62Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Schxxx
    20 Beiträge bisher bisher

    re: Das Urteil - BVG

    Vielen Dank, Schlafloser.
    Um es auf den Punkt zu bringen: da hat ein Waldschrat wohl seine Gehirnzelle bei deutlichen Minusgraden benutzt...

    21.01.2017 um 11:18 Profil eMail an SchachEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Walxxxxxx
    495 Beiträge bisher bisher

    re: Das Urteil - BVG



    Ich bin auf weitere Kommentare dieser Güteklasse sehr gespannt...und längst schon darauf vorbereitet...

    22.01.2017 um 0:27 Profil eMail an WaldpiratEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Walxxxxxx
    495 Beiträge bisher bisher

    re: Das Urteil - BVG



    Schlaflos,

    wenn ich ein "Mensch" für Dich bin, also kein Mensch, was bin ich dann ?

    Ich bitte um Antwort !

    Du bist gemeldet !

    Dass ich hier vom Forum insgesamt als Denunziant eingestuft werde, ist mir ja schon geläufig...

    Hier kann jeder über mich schreiben, was er will, und das ist sein gutes Recht !

    Und ich befinde dann darüber, ob ich ihn melde oder nicht, so einfach ist das !

    Nun hat mir der Support mitgeteilt, dass es hier massenweise massive Beschwerden (wörtlich) gegen mich aus dem Forum gab...aber dieses menschlich sehr durchschnitlliche Verhalten überrascht mich nicht !!

    22.01.2017 um 1:01 Profil eMail an WaldpiratEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von schxxxxxxxxx
    91 Beiträge bisher bisher

    re: Das Urteil - BVG

    » Schlaflos,
    »
    » wenn ich ein "Mensch" für Dich bin, also kein Mensch, was bin ich dann ?
    »
    » Ich bitte um Antwort !

    Ähm, bischen gekifft ?

    Du bist - so glaube ich - ein Mensch. Warum solltest Du kein Mensch sein ?

    Und, natürlich denke ich ach mal reflektiv nach. Natürlich verändern sich Prozesse wenn man etwas darüber schreibt.

    Bei ML sind politische Diskussionen nicht erwünscht, das ist auch nachvollziehbar. Da Dein Thread für mich allerdings ein "juristischer" war, habe ich das anders aufgefasst.

    Nun nach reiflicher Überlegung denke ich Dein Thread ist doch ein eher ein politischer, und nach reiflicher Überlegung verlässt Dein Thread, die darin enthaltenen Andeutungen, die konstruierten Zusammenhänge, die Angriffe auf den BVG und damit auf ein Verfassungsorgan. Ich denke Deine getarnten populistischen Aussagen, verlassen auch die Breite der Meinungsfreiheit.

    Obwohl sowas nicht mein Ding ist, habe ich mich entschlossen Deine verfassungsfeindlichen Umtriebe dem Support zu melden. Ich denke Du hast damit die Grenze zu einer Straftat überschritten.

    Ich habe aufgrund unserer Geschichte einfach ein Problem damit Menschen zu denunzieren. Aber letztendlich ist das was Du hier tust schlicht eine Straftat, zumindest stellt sich ein begründeter Verdacht.

    Aber so ein Entschluss hat natürlich auch viele Väter, das von Dir hier propagierte Frauenbild ist ein frauenverachtendes Beispiel für den Sinn des AGG.

    Deine diversen Antworten und die darin enthaltene Ausgrenzung und Herabwürdigung von Frauen zu reinen Gegenständen und Verrichtungswerkzeugen männlicher s**ualität sind ein weiteres.

    Was Du diesem Thread tust, ist letztendlich Volksverhetzung, Du unterstellst dem Bundesverfassungsgericht, zielgerichtet die NPD zu unterstützen.

    Letztendlich kann man an diesem Thread und auch dessen Entwicklung sehr gut nachvollziehen warum politische Diskussionen seitens des Betreibers nicht gewünscht sind.


    schlaflosinG



    22.01.2017 um 6:37 Profil eMail an schlaflosinGEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Falx
    130 Beiträge bisher bisher

    re: Das Urteil - BVG

    Für mich ist der Eingangsthread absolut von Pressefreiheit und Meinungsfreiheit gedeckt....

    Die Meinung muss einem ja nicht gefallen, aber das ist legitim.

    Die Väter des Grundgesetzes haben sich nun mal etwas dabei gedacht, das Parteiverbot mit Recht hohen Hürden zu versehen...eben aus den Erfahrungen mit der Weimarer Republik.

    Eine der Säulen au denen das " 3 Recih" stand war es die Gegner legal schnell mundtot zu machen sprich zu verbieten..

    Eine weitere Säule war das Denunziantentum...also das Melden von Menschen und Meinungen die einem Nicht gefallen...

    22.01.2017 um 7:17 Profil eMail an FalkEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Nobxxxx
    312 Beiträge bisher bisher

    re: Das Urteil - BVG

    Ich vermute das Du einen Denkfehler machst. Das BVG ist nicht geschaffen wurden und Politik zu machen sonsern darüber zu wachen das die Freihheitlich Demokratische Rechtsordnung eingehalten wird.
    Aus meiner unmassgeblichen Sicht wird diese Aufgabenstellung voll umfänglich erfüllt.
    Die Fehler der Weimarer Republik dürfen sich nicht wiederholen! Sie werden es auch nicht. So meine feste Überzeugung.

    22.01.2017 um 12:38 Profil eMail an Nobby62Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Schxxx
    20 Beiträge bisher bisher

    re: Das Urteil - BVG



    Meine volle Zustimmung!

    Aber so weit ich informiert bin, ist nicht der Support für die Anzeige von Straftaten zuständig, sondern die Polizei. Wenn Du es wirklich ernst meinst, dann handle entsprechend, und wir haben hier endlich Ruhe vor diesen übel primitiven Hetzthreads.

    Straftaten werden übrigens von realen Personen begangen, die hinter einem Nick stehen. Dementsprechend wird auch nicht der Nick bestraft - vom Support - sondern die reale Person von der Staatsanwaltschaft bzw. einem Gericht. Dort kann der Herr Waldschrat dann gerne seine Auffassungen wiederholen, mal sehen, wie sie dort ankommen.

    22.01.2017 um 16:21 Profil eMail an SchachEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Schxxx
    20 Beiträge bisher bisher

    re: Das Urteil - BVG



    Da fragt sich doch der geneigte Leser, weshalb der Support nicht entsprechend gehandelt hat. Andere wurden jedenfalls schon wegen weit Weniger fürs Forum gesperrt oder gar ganz gelöscht.

    22.01.2017 um 16:27 Profil eMail an SchachEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Walxxxxxx
    495 Beiträge bisher bisher

    re: Das Urteil - BVG



    Liebe Frau Sommer,

    ich stimme Deiner Meinung voll zu, aber :

    Dieses für mich enttäuschende Urteil hat zur Folge, dass sich bei der kommenden Bundestagswahl im September 2017 die NPD offiziell an der Wahl beteiligen kann, was zur Folge hat, dass ihr aus Steuergeldern pro abgegebener Stimme für die NPD etwa 5 Euro als Wahlkampfkostenerstattung zustehen.
    Das gleiche gilt für alle anderen Parteien natürlich auch !

    Wie denken nun die Menschen darüber, deren Angehörige in der finstersten Zeit der Deutschen Geschichte brutal ermordet wurden, es sind viele Millionen :

    Jüdische Mitbürger
    Homos**uelle
    Kommunisten
    Sozialdemokraten
    Gewerkschafter
    Zeugen Jehovas
    Sinti und Roma
    Behinderte Menschen, körperlich und psychisch behindert
    Chronisch kranke Menschen

    Die NPD ist ja der einmütigen Auffassung, dass das, was in der Nazi-Zeit rechtens war, heute nicht Unrecht sein kann !

    Jedes gefällte Urteil in Deutschland hat doch auch eine eine bestimmte Signalwirkung in mor**ischer Hinsicht, und auch deshalb auch mein Unverständnis für dieses Urteil, dass eine verfassungsfeindliche Partei weiter existieren darf !

    Nun wird die AfD, die für viele eine wählbare Partei ist, personell und finanziell durch ehemalige NPD-Mitglieder gestärkt und längerfristig vielleicht sogar unterwandert, dass sogar möglicherweise ein Rechtsruck der AfD bevorsteht !

    Nun sind auch in 2017 bald Präsidentschaftswahlen in Frankreich, und Marie le Pen, Anke Petry und Geert Wilders aus den Niederlanden, wo ebenfalls in diesem Jahr neu gewählt wird, fordern bereits in vollendeter Einigkeit die Abschaffung der EU !
    Es kann doch nicht in unserem Interesse sein, dass die EU dadurch bald nur noch mit dem Rücken zur Wand steht, zumal Trump ebenfalls kein Freund der EU ist !

    Auf dem Parteitag der AfD hat übrigens die ARD keine Drehgenehmigung erhalten, das ist für diese Partei auch sehr bezeichnend !

    Eine weitere Gefahr sind die sogenannten "Reichsbürger", die noch weiter rechts stehen als die NPD !

    Es gibt nichts gefährlicheres als einen Gegner zu unterschätzen, ich meine damit ausschliesslich die NPD und die "Reichsbürger".

    Die radikalen Linken, die teilweise auch nicht immer friedlich sind, richten ihr Augenmerk meistens auf grosse materielle Schäden, während die rechten meistens auf Menschenleben keinerlei Rücksicht nehmen ! (Aussage eines Polizisten)

    Die Gefahr von rechts, egal in welcher Gestalt oder Formierung, ist stets präsent, und die Menschen mit diesem Gedankengut haben alle ein hohes Energiepotential und sind kaum durch irgendetwas zu beeindrucken ! Es sind in jeder Hinsicht absolute Hardliner !

    Dem Aussteigerprogramm für ehemalige rechtsradikale Menschen, die sich von dieser "Ideologie" losgesagt haben, hat unsere CDU im Bund übrigens sämtliche Fördermittel gestrichen !

    Dieser Beitrag gibt meine persönliche Meinung wieder, ohne den Anspruch auf Allgemeingültigkeit zu erheben !!

    23.01.2017 um 2:05 Profil eMail an WaldpiratEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Walxxxxxx
    495 Beiträge bisher bisher

    re: Das Urteil - BVG



    Schlaflos,

    du solltest im Verlauf solcher Diskussionen bestimmte Fakten nicht so unter den Tisch fallen lassen oder sogar ignorieren, weil Du dadurch zu falschen Schlüssen und Ergebnissen kommst, unabhängig davon, um welches Thema es sich handelt !

    Bei solchen komplexen Themen ist das nicht immer machbar, alles zu berücksichtigen, aber versuchen sollte man es schon, soweit wie möglich !

    Ich denke schon, dass sich das BVG dieses Urteil nicht leicht gemacht hat, aber ich wollte in meinem Beitrag meiner Enttäuschung und meinem Unverständnis Ausdruck verleihen, mehr nicht !!

    23.01.2017 um 2:15 Profil eMail an WaldpiratEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
      Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu

    >> Auf dieses Thema antworten <<


     Wähle Forum: 
    << Übersicht  |  Nach oben
    [ Home ] [ Nach oben ] [ Weiterempfehlen ] [ Als Favorit speichern ][ Kontakte ][ Impressum ] [ Schreibe uns ] [ Mobile Version ]
    Copyright © 2007-2017 deeLINE® GmbH. mollyLOVE™ ist eine Schutzmarke der Firma deeLINE®. Alle Inhalte dieser Webseite sind rechtlich geschützt.