mollyLove - Dating mit starken Persönlichkeiten
 mollyLove
» Was ist mollyLove?
» Was bietet mollyLove?
 Login
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL-Surfen (Premium)

Login/Registrierung: Wir posten NICHTS auf deine Pinnwand!

  • Login ohne Cookies
  • Passwort vergessen?
  • Kostenlos anmelden!
  •  Aktuell online
    Es sind 181 Mitglieder gerade online - davon 59 Frauen [Alle anzeigen]
     Zufallsmitglieder
    Sause
    Sause weiblich


    Katja1969
    Katja1969 (49)weiblich


    Diamond1405
    Diamond1405 weiblich


    Sadeness
    Sadeness (37)weiblich


     User online
     mollyLove - Forum
    Wähle Forum: 
      « vorheriges Thema | nächstes Thema »

    Thema: Verhütung


    << Übersicht        Beitrag hinzufügenAntworten
      Seite 1 / 7       nächste Seite » wechsle zu
    Von Fraxxxxxxxxx
    122 Beiträge bisher bisher

    re: Verhütung

    Hallo Schattenriss! Ich bin zwar Nichtraucherin, aber habe ein erhöhtes Thromboserisiko , da in meiner Familie dies schon öfter vorgekommen ist. Mein Frauenarzt hatte mir deshalb zur Minipille geraten. Minipillen enthalten als Wirkstoff entweder das Gestagen-Hormon Levonorgestrel oder Desogestrel, im Gegensatz zur Kombi-Pille aber kein Östrogen. Die Gestagene sorgen dafür, dass sich der Schleim im Gebärmutterhals so verfestigt, dass keine Spermien in die Gebärmutter eindringen können. Das Angenehme an dieser Pille ist, das man keine Pillenpause einlegt, sondern sie kontinuierlich durchnimmt. So hat man so gut wie keine Menstruation! Wichtig ist, sich mit seinem Gynäkologen zu unterhalten um eventuelle Risiken u Vorerkrankungen abzuklären. Ich bin mit der Minipille sehr gut klargekommen.

    04.02.2019 um 15:16 Profil eMail an FraggleQueenEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Weixx
    375 Beiträge bisher bisher

    re: Verhütung

    Also ich habe in meinem Leben zwei Jahre die Pille genommen und hatte davon starke Probleme mit dem Bl**druck...ich nehme Kondome, die schützen im Falle eines Falles auch vor ansteckenden Krankheiten und in einer festen Beziehung finde ich, sollten beide die Verhütung schultern, warum soll nur Frau sich das immer antun? Stichwort natürliche Verhütung...Der Partner sollte nicht wollen, das ich mich einer Gefahr aussetzte, aber das muss jede Frau für sich entscheiden.

    04.02.2019 um 16:27 Profil eMail an WeichEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Morxxxxxxxx
    53 Beiträge bisher bisher

    re: Verhütung

    Also ich bin ja so eine, die gerne sämtliche Nebenwirkungen die auf dem Beipackzettel stehen mitnimmt. Außerdem wollte ich mich einfach ohne die medizinische Notwendigkeit nicht mit Hormonen vollstopfen. Daher habe ich vor 20 Jahren aufgehört die Pille zu nehmen. Seitdem verhüte ich mit Kondom und (wenn man sich besser kennt) mit "Gefahrenzonen" App bei der die fruchtbaren Tage berechnet werden. Ich habe keine Kinder, es klappt also ganz gut...

    Man muss einfach, am besten zusammen mit seinem Arzt, das rausfischen was am besten für einen passt, das ist ja nicht bei jeder Frau das Gleiche.

    04.02.2019 um 17:27 Profil eMail an MorgensternEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Alixxx
    127 Beiträge bisher bisher

    re: Verhütung

    Ich hab die Pille etwa zwei Jahre lang genommen, in erster Linie, um den Zyklus zu regulieren.
    Inzwischen nehme ich sie schon lange nicht mehr. Nicht nur wegen des Thrombose-Risikos, sondern vor allem, weil auch das Brustkrebs-Risiko steigt. Da ich da familiär vorbelastet bin, hat mich die Frauenärztin auch darin bestärkt. Dann die erhöhten Risiken für Depressionen, Schlaganfälle, Herzinfarkte, Lungenembolien..
    Das muss natürlich jede Frau für sich entscheiden. Mir sind es die Risiken nicht wert. Ich nehm lieber Kondome.

    04.02.2019 um 19:01 Profil eMail an AliothEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von silxxxx
    299 Beiträge bisher bisher

    re: Verhütung

    Ich habe Übergewicht und geraucht und zig Jahre lang die Pille genommen. Ich hatte eine Thrombose in meinen 40igern mit 2 Lungenembolien (zum Glück hatte ich den Papst in der Tasche und bin noch auf diesem Planeten, selbst der Krebs hat mich 2 Jahre später nicht dahingerafft, aber das nur am Rande).

    Die Pille war halt immer praktisch, solange wie man einen festen Partner hat und regelmäßigen Verkehr. Zudem lindern sie auch die Regelbeschwerden deutlich.

    Ob ich die Pille nehmen würde, wenn ich nur "ab und zu" mal Verkehr hätte? Ich glaube nicht.

    04.02.2019 um 19:25 Profil eMail an sillymeEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von 197xxxx
    304 Beiträge bisher bisher

    re: Verhütung



    Sterilisation (m oder w, mind. einer von beiden ) und gut is. Null Probleme, null Sorgen oder Angst vor ungewollter Schwangerschaft.

    04.02.2019 um 23:59 Profil eMail an 1978PANEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von tabxxxxxxx
    1366 Beiträge bisher bisher

    re: Verhütung



    Wie bei der Scheidungsrate heutzutage ?

    05.02.2019 um 0:02 Profil eMail an tab_BerlinEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
      Seite 1 / 7       nächste Seite » wechsle zu

    >> Auf dieses Thema antworten <<

     Wähle Forum: 
    << Übersicht  |  Nach oben
    [ Home ] [ Nach oben ] [ Weiterempfehlen ] [ Als Favorit speichern ][ Kontakte ][ Impressum ] [ Schreibe uns ] [ Mobile Version ]
    Copyright © 2007-2019 deeLINE® GmbH. mollyLOVE™ ist eine Schutzmarke der Firma deeLINE®. Alle Inhalte dieser Webseite sind rechtlich geschützt.