mollyLove - Dating mit starken Persönlichkeiten
 mollyLove
» Was ist mollyLove?
» Was bietet mollyLove?
 Login
Nickname:
Passwort:
Login merken
  • Login ohne Cookies
  • Passwort vergessen?
  • Kostenlos anmelden!
  •  Aktuell online
    Es sind 32 Mitglieder gerade online - davon 6 Frauen [Alle anzeigen]
     Zufallsmitglieder
    ladyelvira
    ladyelvira weiblich


    Latexsissy
    Latexsissy (57)Divers


    MonaLisasSmile
    MonaLisasSmile (48)weiblich


    RIA
    RIA weiblich


     User online
     mollyLove - Forum
    Wähle Forum: 
      « vorheriges Thema | nächstes Thema »

    Thema: Heute ist Tag der Sprachen


    << Übersicht        Beitrag hinzufügenAntworten
      Seite 1 / 1   wechsle zu
    Von Buexxxxxxxxxxxx
    57 Beiträge bisher bisher

    re: Heute ist Tag der Sprachen

    Ich spreche etwas polnisch. Bin gerade dabei etwas dazu zu lernen. Ist aber, kompliziert. Türkisch hört sich für mich nicht so gut an.

    26.09.2022 um 17:21 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Ruexxx
    40 Beiträge bisher bisher

    re: Heute ist Tag der Sprachen

    Holländisch, holländisch und nochmal holländisch 🥰🥰🥰🥰🥰 Platt ist auch toll….. und schwitzerdütsch…. uuuuuuund schwäbisch 💞💕💞💕

    26.09.2022 um 17:59 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Ruexxx
    40 Beiträge bisher bisher

    re: Heute ist Tag der Sprachen

    Ungarisch ist auch die am schwersten zu lernende Sprache im europäischen Raum….. keine Ähnlichkeit mit irgend einer anderen Sprache….

    26.09.2022 um 20:35 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von spexxxxxxxxxxxxxxx
    31 Beiträge bisher bisher

    re: Heute ist Tag der Sprachen

    Na, da geb ich als Klugscheißer auch mal meinen Senf zum Tag der Sprachen. Ohne Sprache keine Verständigung, die kann aber auch non Verbal sein. Englisch ist die Lingua Franka des XXI JH, ich kanns ganz gut, Fakt ist aber auch dass die meisten Leute die das behaupten nicht mal eine englische Tageszeitung lesen können, geschweige denn ein Buch. (können viele auf deutsch aber auch nicht) Man redet über ca 5% für Fall 2 und höchstens 15% für Fall 1 und ich behaupte das reicht gerade für die Schlagzeile, sonst gehts Richtung Fall 2. Die alte Lingua Franka hab ich auch noch gelernt, ich musste, ich hätte lieber französisch gelernt, das kann ich leider kaum.Latein bin ich natürlich völlig aus der Übung, außer Pfaffen spricht das niemand mehr, aber wenn man sich rein hängt ist das Ruck Zuck wieder da. Gut ist daran dass man Inschriften entziffern kann aus alten Zeiten, in Köln am Melatenfriedhof steht zB : Halte inne und verweile der du hier vorüber gehst, bald wirst du einer der Unsrigen sein. Und wenn man einen Italienurlaub plant, lohnt es sich einen Lateiner dabei zu haben, manche sagen italienisch sei eh nur verballhorntes Latein. Italienisch finde ich vom Klang her sehr viel schöner als spanisch, was ich ein bisschen kann. Spanisch dürfte die Nr. 3 der meist gesprochenen Sprachen sein, nach Mandarin und Englisch. Es gibt auch Kunstsprachen die sich durch gesetzt haben, Kisuaheli zB und auf den Filippen gibts auch eine, merke der Kolonialist war nicht immer schlecht. Die haben das natürlich nicht aus reiner Menschenfreude gemacht, sondern weil die eine funktionierende Verwaltungssprache brauchten, schließlich muss eine Verwaltungsmaßnahme auch noch 500 km weiter in der Provinzhauptstadt nachvollziehbar sein. Trotzdem, eine gute Tat für Leute die alle einen ähnlichen Dialekt sprachen aber sich nicht verständigen konnten. Die Europäer haben dem ein gratimakalisches Korsett verpasst und das ganze Geplapper normiert. Die sind heute noch froh drum, siehe auch Namibia, ähnlich gelaufen. In Europa hat man es dann mit Esperanto versucht, das war aber nix, ich glaub 20000 Leute die das sprechen, ein Orchideen Hobby. Seis drum, wenns spaß macht. Tja, und Deutsch. Ca 120 Mio Muttersprachler aber gerade im Osten eine beliebte erste Fremdsprache. Ich mags sehr, sehr ausdrucksstark und präzise. Aber für den nicht Muttersprachler ne harte Nuss. Kuriosa sind dass finnisch mit ungarisch verwand ist und beide mit dem Türkischen. Den Aufbau der Türkischen Sprache kenn ich, ich weiß aber nicht ob da auch bei finisch und ungarisch so ist. Türkisch ist so eine Andernanderreihung, während wir meist eigene Worte haben, also in dem Stil das und und und. Andere Sprachkultur, die haben keine Probleme mit Lehnwörtern, währen in deutsch ja alles englisch heißen muss. Und ohne Sprache kein Gesang und da ist es dann auch manchmal wurscht ob man es versteht oder nicht. Dann ist es einfach ein schönes Lied. Und mit Geduld und Spucke kann auch eine Frau von der Venus mit nem Mann vom Mars komunizieren, ob die sich verstehen steht allerdings in den Sternen

    26.09.2022 um 22:27 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von spexxxxxxxxxxxxxxx
    31 Beiträge bisher bisher

    re: Heute ist Tag der Sprachen

    Russisch hab ich vergessen. Eine Binnensprache. Aber durch Zwang im RGW auch weit verbreitet, meist siehts da aus wie mit meinem Latein, eingerostet. Hilfreich aber da wo man kein englisch mehr versteht.

    26.09.2022 um 22:34 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Ruexxx
    40 Beiträge bisher bisher

    re: Heute ist Tag der Sprachen

    Asche auf mein Haupt…. Du hast selbstverständlich mit allem Recht. Danke, für die Richtigstellung. ☺️

    27.09.2022 um 20:33 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
      Seite 1 / 1   wechsle zu

    >> Auf dieses Thema antworten <<


     Wähle Forum: 
    << Übersicht  |  Nach oben
    [ Home ] [ Kontakte ] [ Partnersuche ] [ AGB ] [ Datenschutz ][ Impressum ] [ Nach oben ]
    Copyright © 2007-2022 deeLINE® GmbH. mollyLOVE™ ist eine Schutzmarke der Firma deeLINE®. Alle Inhalte dieser Webseite sind rechtlich geschützt.