mollyLove - Dating mit starken Persönlichkeiten
 mollyLove
» Was ist mollyLove?
» Was bietet mollyLove?
 Login
Nickname:
Passwort:
Login merken
  • Login ohne Cookies
  • Passwort vergessen?
  • Kostenlos anmelden!
  •  Aktuell online
    Es sind 116 Mitglieder gerade online - davon 33 Frauen [Alle anzeigen]
     Zufallsmitglieder
    Manu2907
    Manu2907 (41)weiblich


     User online
     mollyLove - Forum
    Wähle Forum: 
      « vorheriges Thema | nächstes Thema »

    Thema: Sich mit Übergewicht annehmen


    << Übersicht        Beitrag hinzufügenAntworten
      Seite 1 / 14       nächste Seite » wechsle zu
    Von Sanxxx
    4 Beiträge bisher bisher

    Sich mit Übergewicht annehmen

    Hallo, ich möchte hier gern mal ein Thema eröffnen und zwar, sich selbst annehmen trotz Übergewicht: Ich bekomme hier in der Kennenlernphase immer mal wieder die Frage: Stehst du zu deinen Pfunden/ Rundungen oder auch den Satz, ich mag es, wenn die Frau zu ihren Pfunden/ Rundungen steht. Auch wenn ich hier viele ehrliche und aufrichtige Komplimente bekomme, dass mich jemand attraktiv findet, ist meine ehrliche Antwort Nein. Ich habe meinem Körper gegenüber ein schlechtes Gewissen, dass er quasi die doppelte Menge handeln muss. Jeder Arztbesuch, Ausnahme ist meine Hausärztin, ist der Horror, weil es wieder eine Gardinenpredigt gibt, ob ich nicht wisse, was ich meinem Körper damit antue, und ich müsse doch einsehen, dass es so nicht weitergehen könne. Die Beschimpfungen auf der Straße, wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs bin: Fette Sau, Armes Fahrrad, Fettar***. In der Disco habe ich mal den Spruch bekommen, dass man sowas wie mich nicht sehen wolle und ich eine ästhetische Belastung wäre. Die vielen Menschen, die einem ungefragt Ernährungstipps geben oder sagen: Ihnen würden aber ein paar Kilo weniger auch gut stehen. Mir ist bewusst, dass es nicht unbedingt das s**ieste Thema ist, aber mich würde trotzdem mal interessieren, was bei euch so Gedanken im Kopf sind.

    30.04.2022 um 14:12 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Monxxx
    38 Beiträge bisher bisher

    re: Sich mit Übergewicht annehmen

    Ich hoffe, du hast auf die Beleidigung in der Disco und den anderen gebührend reagiert. Für mich ist das so: wenn man sich nicht annehmen kann, sollte man im Rahmen seiner Möglichkeiten an sich arbeiten. Das ist zwar einfach gesagt und mir ist klar, dass das für jeden anders ist. Aber jeder muss für sich selbst entscheiden, wie er mit sich selbst leben kann. Ich hab mich so akzeptiert, wie ich bin. Ich gehe bspw. nicht auf ne Waage, sondern es geht mir allein nach meinem Wohlbefinden. Beim Sport hat mir mal der Trainer gesagt, es sei schade, dass ich so viel auf den Rippen habe. Da hab ich ihm dann erklärt, dass es mein Körper ist und seine Meinung mir egal ist und er das nicht machen braucht, denn jeder füllige Mensch weiß, dass er zu viel wiegt.

    30.04.2022 um 15:39 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Sanxxx
    4 Beiträge bisher bisher

    re: Sich mit Übergewicht annehmen

    Ich danke euch für eure offenen Hedsnken. Erschütternd finde ich, dass alle diese negativen Erlebnisde mit Ärzten zeigen, wobei die doch theoretisch informiert sein sollten, aber es odt Nscheinend nicht sind. Und es ost immer noch erstaunlich, daß es immer noch als Einzelversagen bezeichnet wird. Zum einen ist der Versagensbegriff schon zu überdenken und zum anderen spiegelt der Kommentar von Red Baron gut wieder, dass es eine komplexe und soziale breit gefächerte Angelegenheit ist, mit dem Übergewicht. Zumindest bei Ärzten hilft es gelegentlich, wenn Sie wieder eine Schimpf- und Mor**predigt halten, dass man dein Übergewicht nicht in den Griff bekommt, einfach mal den Hinweis zu machen: Übergewicht ist (bzw. War vor Corona) das Gesundheitsproblem, in das weltweit am meisten Forschungsgeld gesteckt wird, und Sie ( Arzt/ Ärztin) werfen mir vor, dass ich als Einzelperson ohne Medizinstudium noch keine Lösung gefunden habe. Insgesamt, bin ich aber doch überrascht, dass es doch eher wenig Komentare gibt. Ich wollte irgendwie auch msl abfragen, ob alle diese Gedankem kennen oder wie wehr sie doch nur in meinem Kopf existieren.

    30.04.2022 um 18:31 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Vagxxxxxxx
    163 Beiträge bisher bisher

    re: Sich mit Übergewicht annehmen

    Danke für das spannende Thema. Ich kenne beides - zum einen aus sehr jungen Jahren, sich nicht anzunehmen (besonders im Teenageralter) inklusive der Ausgrenzung und natürlich hat mich das auch ein Stück weit geformt. Heute mag ich mich meist wie ich bin (mal abgesehen von solchen Tagen die vermutlich jeder hat, an denen man sich morgens vor dem Spiegel fragt wer bist Du denn(?), aber entscheidet die da im Spiegel trotzdem zu waschen). Allerdings immer nur solange ich fit bin (die Fitness fehlte früher - ein Punkt an dem ich gearbeitet habe) und die gesundheitlichen Konsequenzen mich nicht zu arg einschränken. Im letzten Jahr trug ich im Sommer ein Kleid in dem meine Figur zu sehen war(sonst sehen mich die meisten Leute im Arbeitsumfeld nur in Berufskleidung) und hörte noch den Kommentar von ein paar rauchenden Krankenschwestern "wenn ich so fett wäre würde ich sowas nicht tragen." - früher hätte ich mich nicht grinsend umgedreht und gesagt "Wenn ich so unzufrieden mit mir selbst wäre, dass mich das Aussehen anderer derart beschäftigte und ich mich selbst vor anderen zu profilieren versuche, um mich versuchsweise aufzuwerten, würde ich einen Psychologen aufsuchen". Ablehnung von Männern auf Grund der Figur ist für mich heute auch in Ordnung. Hat aber alles zwei Drittel Lebenszeit gedauert bis ich nicht nur diese Erkenntnisse hatte, sondern auch das dazu passende Gefühl.

    30.04.2022 um 18:36 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Sanxxx
    4 Beiträge bisher bisher

    re: Sich mit Übergewicht annehmen

    Okay. So genau habe ich das bei den anderen Themen gar nicht verfolgt.

    30.04.2022 um 18:44 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Maxxxx
    1771 Beiträge bisher bisher

    re: Sich mit Übergewicht annehmen

    [quote]RedDragon schrieb: » Übergewicht ist keine Krankheit sonder in aller erster Linie war es ursprünglich eine Schutzfunktion und Lebensversicherung War es auch bei mir, in meinen jungen Jahren und wahrscheinlich noch heute. Gemobbt werde ich nicht, liegt vielleicht auch daran, dass ich nicht wirklich viel unterwegs bin. Auch in jungen Jahren, mit sehr ähnlichen Gewicht, war es nicht wirklich schlimm, sonst würde ich mich erinnern, denke ich zumindest🤔 Zuletzt vor 10 Jahren in der Disco, allerdings mit einem Zentner weniger, hat mich keiner blöd angemacht. Da hatte ich 40 kg durch Sport 5 mal die Woche abgenommen. Hatte dann auch keine wirklichen Schmerzen mehr... Heute ist mir das Leben zur Qual geworden. Alles tut weh, nach kurzer Zeit...Belastbarkeit gleich null.

    30.04.2022 um 20:16 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Maxxxx
    1771 Beiträge bisher bisher

    re:

    😂😂😂😂😂 was meinst du denn, was hier manche hinter sich haben? So ist das Leben! Tot schweigen hilft da nix! Auch das Gefühl vermittelt zu bekommen, es wäre hier fehl am Platz, ist scheisse....ich bin zwischen zeitlich Alt genug um darüber zu schreiben.... Hab es nur gelöscht um nicht als mimiimiiiiiii dazustehen....aber drauf gekotet😅😇

    30.04.2022 um 21:42 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Maxxxx
    1771 Beiträge bisher bisher

    re:

    30.04.2022 um 22:15 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
      Seite 1 / 14       nächste Seite » wechsle zu

    >> Auf dieses Thema antworten <<

     Wähle Forum: 
    << Übersicht  |  Nach oben
    [ Home ] [ Weiterempfehlen ] [ Kontakte ] [ Schreibe uns ] [ Mobile Version ] [ AGB ] [ Datenschutz ][ Impressum ] [ Nach oben ]
    Copyright © 2007-2022 deeLINE® GmbH. mollyLOVE™ ist eine Schutzmarke der Firma deeLINE®. Alle Inhalte dieser Webseite sind rechtlich geschützt.