mollyLove - Dating mit starken Persönlichkeiten
 mollyLove
» Was ist mollyLove?
» Was bietet mollyLove?
 Login
Nickname:
Passwort:
Login merken
  • Login ohne Cookies
  • Passwort vergessen?
  • Kostenlos anmelden!
  •  Aktuell online
    Es sind 26 Mitglieder gerade online - davon 3 Frauen [Alle anzeigen]
     Zufallsmitglieder
    sas1709
    sas1709 weiblich


     User online
     mollyLove - Forum
    Wähle Forum: 
      « vorheriges Thema | nächstes Thema »

    Thema: Die Liebe und der Tod


    << Übersicht        Beitrag hinzufügenAntworten
      Seite 1 / 1   wechsle zu
    Von Buexxxxxxxxxxxx
    60 Beiträge bisher bisher

    re: Die Liebe und der Tod

    Herzliches Beileid, ich wünsche Dir und deiner Familie viel Kraft. Ich kann Dich verstehen, ich habe immer eine große Angst vor dem Tod. Vor 6 Jahren habe ich meinen Vater verloren, das war ein Schock für mich. Vor**lem, weil zwei Wochen später seine Enkelin zu Welt kam, auf der er sich so gefreut hat. Meine Mutter ist im Moment im Krankenhaus ihr geht es nicht besonders gut. Ich mache mir auch Sorgen um sie. Ist auch nicht mehr die jüngste und hat viele Krankheiten. Das mit der Trauer umgehen, fällt schwer, da bleiben die Erinnerungen die wiederum Wunden aufreissen. Vielleicht, hilft dir es deine Gedanken in einem Tagebuch aufzuschreiben? Ich wünsche dir alles Gute. ❤️

    25.10.2022 um 12:34 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von adexxxxxxxxxxx
    9 Beiträge bisher bisher

    re: Die Liebe und der Tod

    Liebe Konane, ich kann nachfühlen wie es dir geht und ich wünsche dir/euch viel Kraft in der nächsten Zeit. Trauer auszuhalten ist sehr schwer, damit umzugehen ist schonmal ein erster Schritt. Wenn meine Kinder vom Tod der Verwandten/Eltern erfahren, wird es auch meist schwer. In ganz schweren Stunden (meist abends) wickel ich dann das Kind in eine Decke, setze mich mit ihr/ihm auf unsere Terrasse, schaue zu den Sternen und wir suchen einen Stern aus. Schön dabei zu beobachten ist, dass die Kids den Stern nach Eigenschaften der verstorbenen Person aussuchen. Wir taufen den Stern dann auf den Namen/Spitznamen der verstorbenen Person. Erleichtert sind wir, wenn das Kind mit dem Stern spricht. Dann weiß ich, die erste "Hürde" ist genommen. Das wird dir nicht viel weiterhelfen, aber ich wollte dir damit nur sagen, du bist nicht alleine. :)

    26.10.2022 um 8:55 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Jusxxxx
    47 Beiträge bisher bisher

    re: Die Liebe und der Tod

    sorry Kona. sorry for your loss. duh asst immer viel von ihr geschrieben

    26.10.2022 um 10:59 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Weixx
    157 Beiträge bisher bisher

    re: Die Liebe und der Tod

    Liebe Konane, alles das, was Du jetzt fühlst, kenne ich und habe es beim plötzlichen Tod meines Vaters auch so empfunden. Ich wünsche Dir viel Kraft! Wenn ich Dir jetzt sage, die Zeit heilt alle Wunden, klingt das ba*** und stimmt auch nicht so ganz. Mein Vater ist 2010 verstorben und die Lücke, die er hinterlassen hat, ist da und ich fühle sie. Manchmal mehr, manchmal weniger.....Aber ich kann heute über die vielen Erinnerungen mehr lächeln und lachen, als weinen.....Und genau das wünsche ich Dir für die Zukunft auch! Denn Du weißt ja, so lange Du DEINE OMMA im Herzen trägst, ist sie nicht tot!!!

    05.11.2022 um 19:50 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Motxxx
    113 Beiträge bisher bisher

    re: Die Liebe und der Tod

    Aber Deine Erinnerungen kann Dir keiner nehmen. Denn Die sind tief im Herzen und sterben nie.

    06.11.2022 um 15:40 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
      Seite 1 / 1   wechsle zu

    >> Auf dieses Thema antworten <<


     Wähle Forum: 
    << Übersicht  |  Nach oben
    [ Home ] [ Kontakte ] [ Partnersuche ] [ AGB ] [ Datenschutz ][ Impressum ] [ Nach oben ]
    Copyright © 2007-2022 deeLINE® GmbH. mollyLOVE™ ist eine Schutzmarke der Firma deeLINE®. Alle Inhalte dieser Webseite sind rechtlich geschützt.