mollyLove - Dating mit starken Persönlichkeiten
 mollyLove
» Was ist mollyLove?
» Was bietet mollyLove?
 Login
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL-Surfen (Premium)

Login/Registrierung: Wir posten NICHTS auf deine Pinnwand!

  • Login ohne Cookies
  • Passwort vergessen?
  • Kostenlos anmelden!
  •  Aktuell online
    Es sind 182 Mitglieder gerade online - davon 61 Frauen [Alle anzeigen]
     Zufallsmitglieder
    Panorama
    Panorama (44)weiblich


    Nininika
    Nininika (26)weiblich


    shira
    shira (40)weiblich


     User online
     mollyLove - Forum
    Wähle Forum: 
      « vorheriges Thema | nächstes Thema »

    Thema: Impfpflicht - wie seht ihr das?


    << Übersicht        Beitrag hinzufügenAntworten
      Seite 1 / 3       nächste Seite » wechsle zu
    Von Sadxxxxx
    2 Beiträge bisher bisher

    re: Impfpflicht - wie seht ihr das?

    Sooo, also das ist jetzt das erste mal das ich mich hier zu einem Thema äußere. Aber das ist ein Thema das mich schon seit Jahren begleitet.

    Also ich persönlich bin in der DDR aufgewachsen und da hatten wir eine impfpflichtig. Was uns nicht geschadet hat.
    Auch jetzt bei meinen eigenen Kindern halte ich das so das sie komplett durchgeimpft sind.

    Meiner Meinung nach ist es auf Dauer wesentlich gefährlicher wenn man sich komplett gegen die Impfungen stellt.
    Ich weis auch das diese Meinung nicht alle teilen.

    09.05.2019 um 21:25 Profil eMail an SadenessEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von disxxxxxxxxx
    6 Beiträge bisher bisher

    re: Impfpflicht - wie seht ihr das?

    Ich finde es absolut unverantwortlich nicht geimpft zu sein. Das gilt für alle ansteckenden Krankheiten. Es mag ja der Person nicht wichtig sein, wenn Sie sich oder die eigenen Kinder anstecken. Aber Sie sind dann gleichzeitig der Träger und stecken andere an, wenn Sie am öffentlichen Leben teilhaben. Leider ist es immer noch so, das mehr Personen als man denkt, tatsächlich an diesen Krankheiten schwer leiden können b.z.w. sterben können, weil sie kein Abwehrsystem haben.
    Nur aus diesen Gründen, Impfverweigerer können Epidemien entstehen.

    09.05.2019 um 21:53 Profil eMail an discoqueen73Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von rosxxxxx
    3511 Beiträge bisher bisher

    re: Impfpflicht - wie seht ihr das?

    Impfen sollte Pflicht sein.
    Wer es nicht macht (auch seine Kids nicht impfen lässt), sollte erhebliche Geldstrafen bezahlen müssen.

    09.05.2019 um 22:48 Profil eMail an rostigesEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Klaxxxxx
    254 Beiträge bisher bisher

    re: Impfpflicht - wie seht ihr das?

    Also in meiner Kindheit waren die Masern eine klassische Kinderkrankheit, und wer die bekommen hatte, war nach der Genesung auf natürliche Weise geimpft. Von Komplikationen hatten wie damals nie etwas gehört.

    Nun hat sich die Erde aber in den letzten Jahrzehnten weiter gedreht. Bedingt durch die vorschulische Betreuung von Kindern, die es in den 60er Jahren kaum gab ist die Gefahr einer schnellen Ausbreitung der Masern viel wahrscheinlicher. Früher waren in der Regel die Vorschulkinder zu hause bei der Mutter und daher in gewisser Weise in Quarantäne.

    Auf grund der genannten Gesichtspunkte halte ich eine hohe Impfquote für mehr als geboten. Politik und Medien sollten sachlich über die Vorteile der Impfung aufklären, aber auch über Indikationen, die eventuell gegen eine Impfung sprechen, die eventuell in ganz wenigen Fällen zutreffen. Andernfalls besteht die Gefahr dass die im Internet reichlich vorhandenen Verschwörungstheorien das Lager der militanten Impfgegner stärkt. Aus dem gleichen Grund bin ich auch gegen eine Impfpflicht. Diese würde das Misstrauen der Impfgegner weiter befeuern.

    Nach Angaben des Robert Koch Institut liegt die derzeitige Impfquote bei 95 %. Die übrigen 5 % sind auch nicht alles entschlossene Impfgegner, da sind auch unentschlossene oder gleichgültige dabei. Diese kann man ehr durch Aufklärung als durch Zwang erreichen. Dadurch könnte die Impfquote eventuell höher in sichere Bereiche gesteigert werden.



    Interessant ist dass die Anzahl der Masernfälle in der Statistik im link oben von 2001 bis heute in Wellen mit Abwärtstrend erfasst sind, obwohl die Impfquote ziemlich konstant geblieben ist.

    Ich frage mich warum wir diese Diskussion erst jetzt und nicht im Jahr 2001 oder 2015 haben.

    Wenn es unserer Regierung darum gehen sollte Leben und Gesundheit zu retten, wovon ich ausgehe, frage ich mich warum die nicht mit der gleichen Vehemenz für eine generelle Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Autobahn sind. Das rettet auch Leben und Gesundheit.

    Fazit also, ich halte die Masernimpfung für sehr dringend geboten, aber Impfzwang nein, das würde nach hinten losgehen.

    Gruß Klaus

    09.05.2019 um 23:28 Profil eMail an KlausNRWEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Gruxxxx
    544 Beiträge bisher bisher

    re: Impfpflicht - wie seht ihr das?

    Ich wurde nicht gegen Mumps Masern und Röteln geimpft und ich hatte alle drei Kinderkrankheiten. Ebenso Scharlach (nicht nur Scharlach Angina) und Windpocken.

    Ich finde, es wird eine Hysterie um diese Impfpflicht gemacht und ich sehe dahinter die Pharmaindustrie die ihre Impfung verkaufen will. Ich habe wo ich noch viel jünger war in einer Kinderarztpraxis gearbeitet. Ich mag mich an kein Kind mit Masernkomplikationen erinnern. Ich habe später mit einem Kinderarzt geredet, der das positiv in Kinderkrankheiten sah, Kinder machen durch Kinderkrankheiten auch wichtig Entwicklungsschritte leichter.

    Aber Kinderkrankheiten sind halt auch volkswirtschaftlich lästig, wer hütet schon kranke Kinder wenn beide Eltern berufstätig sind?

    Es gibt auch Strömung die sagen, Kinderkrankheiten sind wichtig für die Entwicklung eines guten Immunsystems. Was haben wir heute? Heuschnupfen Milchunverträglichkeiten Weizenunverträglichkeiten dies gab es in früheren Generationen kaum.

    So als Säugling so achtfach Impfungen auf ein noch so jung Körper und ein junges Immunsystem auch nicht ohne.

    Ich finde Mädchen sollte man so vor der Pubertät auf Röteln testen lassen und Knaben auf Mumps und wenn sie die Krankheiten nicht durchgemacht haben, dann da impfen.

    Da ich schon über 30 Jahre im Gesundheitswesen arbeite, bin ich gegen Hepatitis A und Hepatitis B geimpft und Starkrampf (früher noch Kinderlähmung Tuberkulose Diphtherie Keuchhusten)

    09.05.2019 um 23:38 Profil eMail an GruetziEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Izsx
    149 Beiträge bisher bisher

    re: Impfpflicht - wie seht ihr das?

    Ich bin für eine Impfpflicht. Gerade Masern können einen gefährlichen Verlauf nehmen, vor allem bei Erwachsenen.
    Hatten gerade auf einer Fortbildung das Problem, dass jemand Träger war und viele angesteckt hat.
    Es gibt viele die früher geimpft wurden, deren Impfschutz aber nicht mehr aktiv ist - eben bei vielen Erwachsenen.

    Außerdem gab es bereits eine Impfpflicht und damit würden die Pocken erfolgreich bekämpft.
    Daher zieht für mich das Argument der Bereicherung der Pharmaindustrie als Contra nicht ganz.
    Außerdem würden auch Ärzte daran verdienen, die für das Impfen bezahlt werden würden

    10.05.2019 um 7:49 Profil eMail an IzsaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von alexx
    7 Beiträge bisher bisher

    re: Impfpflicht - wie seht ihr das?

    Ich habe meine Kinder zwar gegen die gängigen Krankheiten impfen lassen-und das ohne Nebenwirkungen-und bin trotzdem durch so eine besch... "Kinderkrankheit" geschädigt worden.
    Meine Kids haben im Kindergartenalter die Windpocken ins Haus gebracht,gegen die ich offensichtlich nicht immun war.Die beiden haben mich angesteckt,und obwohl es mir nicht gut ging (Fieber ect.),musste ich mich ja trotzdem um meine "kranken" aber putzmunteren Kids kümmern.Keine Hilfe,weil alle Angst hatten sich anzustecken..
    Ende vom Lied: verschleppte Infektion,daraus resultierende Herzmuskelentzündung,die auch noch viel zu spät erkannt wurde,fast "hops" gegangen,und nun mit einem geschädigten und schwachen Herz leben und den Rest meines Lebens von Medikamenten abhängig sein! Mein Fazit: Wer sich und seine Kinder nicht impft,riskiert nicht nur seine Gesundheit,sondern auch die Anderer!

    10.05.2019 um 9:06 Profil eMail an alenaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Bitxxxxxxxx
    22 Beiträge bisher bisher

    re: Impfpflicht - wie seht ihr das?

    Ich habe zwar gespaltenes Verhältnis zu Impfen. Was mit einer persönlichen Erfahrung zu tun hat. Aber vertrete auch die Meinung: Das man Impfen sich sollte. Das man erst über eine Pflicht sprechen muss, dabei sollte jeder die Risiken bekannt sein, was alles passieren kann. Ich habe mein Sohn impfen lassen und war da immer hinterher und werde es auch immer sein. Es ist zum Besten:3

    Schönen Guten Morgen allen.

    10.05.2019 um 9:17 Profil eMail an BitteWartenEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von silxxxx
    263 Beiträge bisher bisher

    re: Impfpflicht - wie seht ihr das?

    Ich hatte alle Kinderkrankheiten. Als kleines Kind über Silvester auch Masern. Da kann ich mich heute noch dran erinnern, dass der Kinderarzt immer nach uns nach hause kam und ich fast dran gestorben wäre (wenn meine Eltern mir das im Nachhinein erzählt haben). Also ich bin für eine Impfpflicht dagegen. Ob man da jetzt noch Bußgelder verhängen muss, weiss ich allerdings nicht....

    10.05.2019 um 13:02 Profil eMail an sillymeEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von rosxxxxx
    3511 Beiträge bisher bisher

    re: Impfpflicht - wie seht ihr das?



    Wenn ich dich richtig verstehe, bist fast an Masern gestorben, hätte der Arzt nicht eingegriffen.
    Wäre glimpflicher abgegangen, wärst du geimpft gewesen.

    Also in der heutigen Zeit nicht impfen lassen und dran sterben, weil es immer weniger Hausätzte gibt?

    10.05.2019 um 13:07 Profil eMail an rostigesEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
      Seite 1 / 3       nächste Seite » wechsle zu

    >> Auf dieses Thema antworten <<

     Wähle Forum: 
    << Übersicht  |  Nach oben
    [ Home ] [ Nach oben ] [ Weiterempfehlen ] [ Als Favorit speichern ][ Kontakte ][ Impressum ] [ Schreibe uns ] [ Mobile Version ]
    Copyright © 2007-2019 deeLINE® GmbH. mollyLOVE™ ist eine Schutzmarke der Firma deeLINE®. Alle Inhalte dieser Webseite sind rechtlich geschützt.